Da der Cobble Hoppel 2019 das Thema „Superhelden“ vorgab war doch klar … da muss ich als Superheld vom Erdbeerfeld mal wieder hin!

2012 und 2013 war ich dort schon am Start, damals gut trainiert. Da ich dieses Jahr bisher mal wieder etwas mehr auf dem Rad sass sprach nichts dagegen, den Helden-Berg erneut in Angriff zu nehmen.

Warmfahren von Leonberg nach Marbach gemeinsam mit Timo war schon mal klasse. Probefahren, den richtigen Gang finden, Flammkuchen futtern, die ersten Starter bejubeln und schon gings los …

Diesmal Start von einer Rampe, Fahrt aufnehmen, ab durch die Kurve und die Pflastersteinwand hoch. Wunderbar. Hintenraus das Sterben soweit rauszögern, dass es bis über die Ziellinie reicht … Geschafft.

Mit der Zeit von 52,92 Sekunden bin ich zufrieden, auch wenn es deutlich langsamer war als 2012 und 2013, ich werd ja schliesslich auch nicht jünger.

Am Ende noch ausrollen zurück nach Leonberg … eine runde Sache.

Bleibt noch der Dank an Achim Seiter und sein Team, die geilen Zuschauer und an alle, die für die sensationelle Stimmung gesorgt haben. Ich komme wieder, keine Frage!

Race-Bike
Cobble Hoppel Homepage

Cobble Hoppel 2019 – Der Film. from Achim Seiter on Vimeo.

0